Mobilitätswende klimagerecht und sozial gestalten – Öffis sind Klasse!

Als Teil des Smash IAA Bündnis haben wir uns an den dezentralen Aktionstagen zum Thema „Öffis sind Klasse“ beteiligt. Dazu haben wir uns heute, am 11. Juli getroffen um eine Mobi-Aktion zur IAA mit unseren Solidaritätsbekundungen gegenüber der Beschäftigten im ÖPNV und Forderungen zur Aufwertung des ÖPNV sowie der Arbeitsbedingungen zu verknüpfen.

Im Rahmen der Aktion haben wir das Thema im Stadtbild mit Stickern, Plakaten und Transparenten präsent gemacht. Sowohl Stadtbahnen, Trams, Haltestellen als auch das Betriebsgelände der Verkehrsbetriebe Karlsruhe haben wir besucht um unsere Forderungen zu platzieren. Wir kamen mit interessierten Passant*innen ins Gespräch und konnten auf die Proteste gegen die IAA aufmerksam machen.

Statt den öffentlichen Nahverkehr für alle attraktiv zu gestalten werden Schienennetze zurückgegebaut und Ticketpreise immer weiter erhöht. Statt die Arbeitsbedingungen zu verbessern, wird der Lohn niedrig gehalten. Statt auf eine eine klimagerechte und soziale Mobilitätswende zu setzen, wird weiterhin Geld in Autokonzerne gepumpt, der Individualverkehr gefördert und auf Profite gesetzt.

Wenn es um den Schutz des Klimas geht, wird regelmäßig versucht die Klimagerechtigkeitsbewegung und die Arbeiter*innen gegeneinander auszuspielen. Dabei ist ganz klar, dass Klimagerechtigkeit und Arbeitskampf nicht voneinander zu trennen sind.

Autokonzerne enteignen – ÖPNV ausbauen!

Wir können den Kampf für eine klimagerechte Zukunft und den Erhalt des Planeten nur zusammen mit allen Arbeiter*innen führen. Wir werten den Tag als erfolgreichen Schritt in diese Richtung, doch ist uns auch bewusst, dass wir zukünftig die Anknüpfungspunkte zu den Beschäftigten weiter suchen und aufbauen müssen.

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: