TAG X – WIR HALTEN UNS WEITERHIN BEREIT

Lützerath kann jederzeit geräumt werden, Bäume gerodet und die verbleibenden Höfe und Häuser dem Erdboden gleich gemacht werden. RWE versucht noch vor dem nahenden Kohleausstieg soviel Kohle wie möglich aus dem Boden abzubaggern – um bis zum Kohleausstieg möglichst viel Geld zu machen. Ohnehin bekommt RWE schon für den „frühen“ Kohleausstieg 2,6 Milliarden Euro, da ihnen durch den früheren Kohleausstieg Gewinne durch die Lappen gehen!
Das gibt es nur in einer kapitalistisches Logik: für große Klimaschäden als Konzern verantwortlich sein, sich den Ausstieg noch bezahlen lassen und dann natürlich noch so viel Kohle aus dem Boden holen wie es geht und dann wird der Abbau, also die Enteignung auch noch mit „Gemeinwohl“ begründet.

Wir sind wütend und daher werden wir weder das Urteil vom Oberverwaltungsgericht (OVG) unbeantwortet lassen noch werden wir die Räumung sang und klanglos über uns ergehen lassen!
Denn wir erwarten von diesem Staat keine klimagerechten Urteile, die uns allen eine lebenswerte Zukunft realisieren. Wir erwarten von der neuen Regierung keine klimagerechten Entscheidungen, die gegen Profitinteressen durchgesetzt werden müssten. Wir erwarten vom Polizeiapperat keine Milde.

Der Staat sichert den Machterhalt der Eigentümer:innen, die darüber entscheiden was und wie produziert wird. Aber wir wollen demokratisch darüber entscheiden, wie und was produziert wird! Dafür müssen wir kämpfen!

Haltet euch am Samstag nach dem Urteil des OVG bereit – es wird in Lützerath eine Großemo geben!

Eines ist klar! Egal wann das Gerichtsurteil gefällt wird und ob RWE sofort durch Cops räumen lassen wird: Sobald die Räumung einsetzt, werden wir uns hier in Karlsruhe – am Tag X der Räumung – mit einer Demo die Straße nehmen und dafür sorgen, dass niemand wegschauen kann.

Wenn ihr Interesse habt und euch die Zeit nehmen könnt, dann meldet euch; es werden auf jedenfall Bezugsgruppen nach der Demo nach Lützerath um es vor Ort zu verteidigen. Außerdem wird es aus Karlsruhe eine Anreise zur Demo am Samstag nach Beginn der Räumung geben!

Wenn ihr euch für weitere Infos aus Lützerath und die Enteignung der Dörfer für Konzerninteressen interessiert, dann könnt ihr euch diese Artikel durchlesen:

https://taz.de/Der-Hausbesuch/!5719920/

https://taz.de/Kampf-gegen-Kohleabbau/!5811602/

https://www.welt.de/print-welt/article530889/Wirbel-um-Braunkohlentagebau-Garzweiler-II.html (alter Artikel von 2000)

http://luetzerathlebt.info/luetzerath/

Das Aktionstreffen Klimagerechtigkeit Stuttgart hat gerade hierzu eine interessante Broschüre raus gebracht. Es geht darum warum Lützerath ein zentraler Bezugspunkt für die Klimagerechtigkeitsbewegung geworden ist und wie Konzerninteressen und die Bewegung aufeinander trifft.

Die Genoss:innen betrachten die Bedeutung Lützeraths, gehen aber auch auf die allgemeine Situation der Kohlekraft ein. Außerdem geht es um Energiekonzerne die sich für Kohlekraft stark machen und die Energiewende sabotieren!

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: