Dem Ausstieg entgegen – Die Zukunft ist erneuerbar

„Vom 9. Juli bis 31. Juli 2022 und vom 13. August bis 4. September 2022 radeln wir 2.400 Kilometer „dem Ausstieg entgegen“. Die von .ausgestrahlt zusammen mit vielen lokalen Initiativen und anderen Umweltorganisationen organisierte Anti-Atom-Radtour 2022 ist eine rollende Demo für die Energiewende und für das Abschalten aller AKW. Quer durch Nord- und Süddeutschland setzen wir ein weithin öffentlich sichtbares Zeichen gegen alle Versuche, den Atomausstieg zu kippen und die Energiewende zu sabotieren. Wir feiern die bereits erzielten Erfolge der Anti-Atom-Bewegung und weisen mit Kundgebungen und Aktionen auf die bleibenden Herausforderungen und aktuellen Atom-Konflikte hin.

Per Fahrrad geht es zuerst in Norddeutschland und danach in Süddeutschland zu noch laufenden AKW, bereits abgeschalteten Reaktoren, verhinderten Atomkraftwerken, Atommüll-Zwischenlagern, Deponien für „freigemessene“ strahlende Abfälle, potenziellen Standorten für ein geologisches Tiefenlager, Atomfabriken und Firmensitzen der Atomindustrie. Zusammen mit Hunderten, die sich in den letzten Jahrzehnten gegen Atomkraft und für die Energiewende eingesetzt haben und gegen einen fossil-atomaren Rollback kämpfen, radeln wir in eine erneuerbare Zukunft! Ob ganze Tage oder nur ein paar Kilometer – stoße dazu und radle mit!“

Wir freuen uns, dass eine der Etappen auch in Karlsruhe ist. Am 17. August ist es so weit – es werden Stopps mit Redebeiträgen am AKW Philippsburg, am KIT Nord und am Marktplatz abgehalten. Anschließend fahren wir als Fahrrademo durch die Stadt in Richtung Nordstadt / Mika.

Um auf die Anti-AKW Bewegung und auf die Radtour aufmerksam zu machen, kommt die Anti-Atom-Initiative Karlsruhe ins Barrio137 um bei der Klimakneipe am 13. August Infos zur Radtour und um einen kurzen Überblick zur derzeitigen Anti-Atompolitik zu geben.

Wir freuen uns auf die Genoss:innen, die aktiv mit unterschiedlichsten Protestformen den Widerstand gegen atomare Energiewirtschaft organisiert haben.

Denn selbst, wenn wir den Atom-Ausstieg begrüßen und uns darüber freuen, können wir uns nicht auf Eingeständnisse des Staates verlassen, denn Errungenschaften können je nach gesellschaftlichem Klima oder wirtschaftliche Rentabilität wieder zurückgenommen werden.

Daher bleiben wir weiterhin wachsam.

Weitere Infos zum Tag selbst:

Tagesprogramm und Treffpunkte zum Mitfahren

Es gibt auch eine Signalgruppe für den Mittwoch den 17. August für aktuelle Geschehnisse.

Filmabend: 19 Uhr / Film „nuclear family“ von Erin und Travis Wilkerson. Zu Gasr: Stefan Lau und Friedrich Erbacher (.ausgestrahlt).

Bunter Abend: https://mikadokultur.de/

Hier findet ihr alles über die Radtouren und den Stand der AKWs im aktuellen Magazin ausgestrahlt.

10:30 Uhr
Kurze Kundgebung: AKW Philippsburg
Rheinschanzinsel, 76661 Philippsburg

12:45 Uhr (Weiterfahrt 14:45 Uhr)
Mittagspause am Baggersee Giesen
Parkplatz am Fischerheim, Am Giesen 4, 76706 Dettenheim

Neueinsteiger*innen bitte mind.30 Minuten vorher kommen (bitte macht vorher einen Corona-Schnelltest)

15:15 Uhr
Einstiegspunkt: Bahnhaltestelle Linkenheim Schulzentrum

16:00 Uhr
Kurze Kundgebung am Kernforschungszentrum (KIT)
Hermann-von-Helmholtz-Platz 1, 76344 Eggenstein-Leopoldshafen

17:30 Uhr
Karlsruhe Marktplatz – Begrüßung der Radfahrer*innen
Begrüßung Marktplatz Karl Friedrich Str. , 76133 Karlsruhe

18:30 Uhr
Ankunft im Quartier
Kanalweg 52, 76149 Karlsruhe

19:00 Uhr
Filmabend in der Kinemathek:
Film „nuclear family“ von Erin und Travis Wilkerson. Zu Gast: Stefan Lau und Friedrich Erbacher

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: